Buyouts -  so gibts keinen Stress mit Nutzungsrechten

    2020-02-13 Sprachaufnahmen dontpanic Lizenzen

    Jeder, der Sprecher bucht und eine Sprachaufnahme veröffentlichen möchte, wird sich früher oder später mit dem Begriff Buyout (Nutzungsrechte) beschäftigen müssen.

    Aber was genau sind Buyouts und warum gibt es sie?

    Dont´t panic, Emily´s here. Ich erkläre dir hier schnell und einfach alles zum Thema!


    Buyouts sind Nutzungsrechte. Das heisst die vertraglich festgelegten Bedingungen unter denen die Sprachaufnahme genutzt werden darf.

    Buyouts schränken die Art und Weise der Verwertung einer Sprachaufnahme an. Das hört sich erstmal wie ein Nachteil an.  Ist es aber nicht. 

    Die Idee:

    Bezahle nur für das, was du wirklich brauchst.

    Es macht einfach keinen Sinn, die weltweiten Nutzungsrechte unbegrenzt für alle Medien einzukaufen, wenn du einen Regional Spot schaltest. Das ist wie einen ganzen Kuchen kaufen aber dann nur ein Stück essen und den Rest wegwerfen. Nicht wirklich #sustainability.
     
    Die Preise für Buyouts werden in der Regel durch drei Faktoren berechnet.
     

    Zeit

    Nutzungsrechte werden zeitlich definiert: Wie lange wird die Sprachaufnahme verwendet? Je länger die Laufzeit ist, desto höher das Honorar. Ein Film, der ein halbes Jahr ausgestrahlt wird, kostet mehr, als eine Verwertung über zwei Wochen. (Genauso, wie im Parkhaus. Je länger man bleibt, desto mehr zahlt man.)

     

    Medium

    Über welche und wieviele Kanäle wird die Kampagne ausgespielt? Auf je mehr Kanälen deine Sprachaufnahme läuft, desto höher der Preis für die Nutzung. Es macht nun mal einen Unterschied, ob die Werbung nur im Radio, oder auch im Fernsehn und gleichzeitig noch im Kino läuft.

     

    Raum

    Je nachdem in welchem Rahmen die Sprachaufnahme genutzt wird, erreicht man unterschiedlich viele Hörer. Eine Aufnahme, die nur lokal veröffentlicht wird, kostet weniger als eine Aufnahme, die landesweit zu hören ist. Daher gilt: umso größer die Reichweite, desto teurer wird es.


    Also, Buyouts sind kein Grund um Panik zu schieben! Du musst dir einfach nur Gedanken zu Zeit, Medium und Raum machen und schon hast du dein Buyout definiert. Dann ist die Produktion mit einem richtig guten Sprecher oder Sprecherin einfach zu kalkulieren :)


    Dont´t panic. Emily.

    9331 - #wv Dont panic with Emily - Premiere Session - 191213 - 06 - 1-1

     

    Reader comments

    Join the talk