Stephan Schwartz - Sprecher

Die Synchronstimme von Tom Cruise und Andy García

Stephan Schwartz ist den deutschen TV Zuschauern seit den 50er Jahren bekannt. Begann er damals als Kinderstar in deutschen Heimatfilmen, so spielte er in den 60er Jahren bereits in einer Reihe Schwarz-Weiß Verfilmungen mit.

Seit den 80er Jahren ist er einer der erfoglreichsten deutschen Synchronsprecher. Als Synchronstimme von Tom Cruise in Top Gun und als Feststimme von Andy Garcia ist er einem Millionenpublikum bekannt.

Buchungsanfrage

EIN SPRINT AUF DER KARRIERELEITER

Eine professionelle Schauspielausbildung absolvierte Stephan Schwartz von 1968 bis 1971 an der Max-Reinhardt Schauspielschule in Berlin. 1978-1979 bildete er sich zusätzlich in “Method acting” mit Bio Widerberg in Stockholm weiter.

In den Siebziger Jahren fesselte er als Straßenfeger Walter Kempowski in “Ein Kapitel für sich” mehr als 15 Millionen Zuschauer an den Bildschirm. Stephan Schwartz galt bis in die 1980er Jahre als Ausnahmetalent und wurde sogar mit einer internationalen Hauptrolle auf das Festival von Cannes eingeladen, ein Privileg, welches damals nur wenigen deutschen Schauspielern zukam.

Der klingt ja wie Tom Cruise

Nach einer kurzen Episode als Bhagwan-Anhänger erlitt Stephan Schwartz' Schauspielerei einen kurzen Karriereknick, was ihn dazu veranlasste, als professioneller Sprecher sein Glück zu versuchen. Mit Erfolg, denn heute ist Stephan Schwartz unter anderem der Synchronsprecher von Tom Cruise, Adrien Brody (“The Pianist”), Joseph Fiennes (“Luther”) sowie von Andy Garcia. Aber auch für Bill Pullmann und Robson Green (Hautnah-Methode-Hill) gibt Stephan Schwartz seine deutsche Stimme her.

Sein großes TV-Comeback hatte Stephan Schwartz in den 1980er Jahren mit einer Hauptrolle in der Erfolgsserie “Freunde fürs Leben”. Hier hatte Stephan Schwartz die durchgehende Hauptrolle des Dr. Daniel Holbein. Auch in “Tatort”-Krimis sowie in Serien wie “Der Bulle von Tölz”, “Stubbe”, “Soko” und Rosamunde-Pilcher Verfilmungen ist Stephan Schwartz zu sehen.

CREDITS

TV und Film

  • Schwarzwaldklinik
  • Küstenwache (2009, ZDF)
  • Kalle Undercover (2005, ZDF)
  • Der Kleine Mönch (2003, ZDF)
  • Am Anfang war die Eifersucht (2002, ARD)
  • Besuch aus Bangkok (2001, ARD/WDR)
  • Am Anfang war der Seitensprung (1999, ARD)
  • Liebe und andere Katastrophen (1998, ARD)
  • Guppies zum Tee (1997, ZDF)
  • Alte Freunde küsst man nicht (1996, ZDF)
  • Liebes Leben (1990, ZDF)
  • Sommer in Lesmona (1986, ARD)
  • Jagger und Spaghetti (Kinofilm, 1984, ZDF)
  • Ein Kapitel für sich (1979, ZDF)
  • Das Ding (1979, ZDF)

Werbung

  • BMW
  • Hamburger Sparkassen
  • ING-Diba
  • E-Plus
  • Financial Times Deutschland
  • Wella
  • Werther's Echte
  • Nintendo
  • TCM
  • TV-Movie

Profil

Einsatzbereich: Synchron, Film, TV, Werbung, Hörbuch/Hörspiel, Computerspiel
Sprachalter: von 40 bis 55 Jahre